HOME

Nebenverdienst: Panzer und Gleise für 16.000 Euro

Die Frage, wie man man alleine zwei Panzer, tonnenweise Panzersperren und 1,4 Kilometer Bahngleise transportiert, stellte sich für einen tschechischen Soldaten offenbar nicht, wie er jetzt unter Beweis stellte.

Ein Berufssoldat hat in Tschechien heimlich zwei ausrangierte Panzer aus einem militärischen Sperrgebiet zum Schrotthändler gefahren und dort verkauft. Als Zugabe zu den Militär-Fahrzeugen vom Typ T-34 habe er mehrere Dutzend Tonnen Panzersperren aus Eisen sowie Bahngleise in einer Gesamtlänge von rund 1,4 Kilometer geliefert, berichtete der Prager TV-Sender "Prima" am Mittwoch. Eigentlich sollte der Soldat das Sperrgebiet in der Nähe der mittelböhmischen Stadt Benesov bewachen. Die Militärpolizei habe Ermittlungen aufgenommen, da der Armee ein Schaden von umgerechnet 16.000 Euro entstanden sei, sagte ein Sprecher.

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel