HOME

Neuss: Mann im Wald mit Armbrust beschossen

In einem Wald bei Neuss ist ein Spaziergänger von einem Pfeil aus einer Armbrust getroffen worden. Er sah den Schützen noch, bevor dieser fliehen konnte.

In Neuss hat ein Jugendlicher einen Spaziergänger mit einer Armbrust beschossen

In Neuss hat ein Jugendlicher einen Spaziergänger mit einer Armbrust beschossen

Ein 58-Jähriger ist in einem Wald bei Neuss von einem Pfeil aus einer Armbrust am Kopf getroffen worden. Während der Mann spazieren ging, habe ihn plötzlich etwas am Hinterkopf getroffen, teilte die Polizei mit. Beim Griff in den Nacken fiel ein Pfeil zu Boden.

Als der Mann sich umdrehte, habe ein dunkel gekleideter Jugendlicher im Alter von etwa 13 oder 14 Jahre mit einer etwa 50 Zentimeter langen Armbrust vor ihm gestanden. Er sei über einen Waldweg geflüchtet. Der Spaziergänger kam vorsorglich in ein Krankenhaus. 

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und sucht nach Zeugen, die die gesuchte Person gesehen haben könnten. Der Schütze war etwa 130 bis 140 Zentimeter groß, von schlanker Statur und hatte längere, dunkle Haare. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat unter der Nummer 02131-3000 entgegen.

kis / DPA
Themen in diesem Artikel