VG-Wort Pixel

Lehrstunde im Bundestag Norbert Lammert gibt Abgeordneten Computer-Nachhilfe


Nach der Cyberattacke auf den Bundestag steht ab Montag ein neues Computersystem bereit. Bundestagspräsident Norbert Lammert nimmt das zum Anlass, den Abgeordneten unterhaltsam zu erklären, wie sie ein neues Passwort bekommen.

Er hat offenbar schon viel technisches Unvermögen erlebt im Parlament. Denn sonst hätte sich Bundestagspräsident Norbert Lammert wohl kaum die Zeit genommen, im Plenum ganz genau zu erklären, wie die Abgeordneten und ihre Mitarbeiter ein neues Passwort wählen. Die Computersysteme des Bundestages sind nach der Cyberattacke komplett neu - zumindest sollen sie es sein, wenn in den Abgeordnetenbüros am Montag die neue Arbeitswoche beginnt.

Fast zwei Minuten lang erklärt Lammert den Volksvertretern, was sie beachten müssen. "Bei der ersten Anmeldung an das neue System am Montag werden Sie oder Ihre Mitarbeiter aufgefordert, das Passwort zu ändern", sagt Lammert. "Das setzt voraus, dass einer da ist.“ Er zuckt mit den Schulter und schiebt nach: „Ganz praktisch." Damit hat er die ersten Lacher sicher.

Lammert empfiehlt Ausdruck

Doch es kommt noch besser. Nach der Erklärung, wie die Passwortänderung am Rechner funktioniert, erläutert er das Verfahren an Smartphones und Tablets: "Dafür gibt es eine Anleitung für die verschiedenen Gerätetypen im Intranet unter 'Aktuelles'. Hier empfehle ich, sich diese Empfehlungen und Handhabungen auszudrucken", sagt Lammert und schiebt eine Pause ein. Applaus und Gelächter schallen ihm aus dem Plenarsaal entgegen. "Jedenfalls würde ich gern vermeiden, dass ich ab Mitte der Woche verzweifelte Anrufe von Kolleginnen und Kollegen bekomme, sie hätten gehört, ab Montag wäre das System wieder verfügbar, sie kämen nur nicht rein."

Wir lernen also: Auch im Bundestag sitzt das Problem oft genug vor dem Computer.

tkr

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker