HOME

Olsberg im Sauerland: Mann beißt Polizeihund in die Schnauze

Er war auf der Flucht, doch ein Polizeihund konnte ihn aufspüren: Da wusste sich der mutmaßliche Dieb nicht anders zu helfen, als dem Tier in die Schnauze zu beißen. Geholfen hat es nichts.

Schäferhunde werden bei der Polizei oft als Schutz- und Suchhund eingesetzt (Symbolbild)

Schäferhunde werden bei der Polizei oft als Schutz- und Suchhund eingesetzt (Symbolbild)

Ein mutmaßlicher Ladendieb hat im sauerländischen Olsberg einen Polizeihund gebissen. Der Mann hatte offenbar mit zwei Komplizen einen Diebstahl in einem Supermarkt begangen und war später von der Polizeihündin "Pepper" in einem Waldstück aufgestöbert worden, wie die Polizei mitteilte. Bei der anschließenden Festnahme wehrte sich der 39-Jährige mit Händen und Füßen und biss die Diensthündin in die Schnauze. Auch die Hundeführerin biss er und verletzte sie an der Hand.

Die Polizeibeamtin und der alkoholisierte Täter mussten mit leichten Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden. "Pepper" überstand den Einsatz ohne Blessuren. Den beiden mutmaßlichen Komplizen des "bissigen" Diebs gelang die Flucht.


kis / AFP
Themen in diesem Artikel