VG-Wort Pixel

Panne beim schwedischen Möbelhersteller Ikea startet Reparaturaufruf für Kinderbetten


Das schwedische Einrichtungshaus Ikea fordert seine Kunden auf, bestimmte Metallhalterungen von Kinderbetten sicherheitshalber zu ersetzen. In sieben gemeldeten Fällen war die Befestigung gebrochen.

Das Möbelhaus Ikea warnt Käufer zweier Kinderbett-Typen vor möglichen Gefahren durch eine Metallhalterung. Wenn diese Halterung zwischen Schutzgitter und Bettrahmen breche, könne sie scharfe Kanten aufweisen, teilte die Deutschland-Zentrale des Konzerns in Hofheim-Wallau am Donnerstag mit. Betroffen seien "Kritter"-Kinderbetten mit den Datumsstempeln von 1114 bis 1322 und "Sniglar"-Kinderbetten mit den Datumsstempeln zwischen 1114 und 1318. Die ersten beiden Ziffern geben das Produktionsjahr, die beiden letzten die Produktionswoche an. Die Stempel kann man entweder am Kopfteil oder an der Unterseite der Betten finden.

Bisher seien sieben Fälle gemeldet worden, in denen die Befestigung zwischen Bettrahmen und seitlichem Schutzgitter gebrochen sei, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Kunden sollten sich mit ihrem Ikea-Haus in Verbindung setzen oder die kostenlose Servicehotline (0800) 2255453 anrufen. Der Konzern stellt allen betroffenen Käufern ein kostenloses Reparaturset bereit.

ds/DPA/AFP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker