HOME

Vorfall in Sachsen-Anhalt: Pitbull-Mischling frisst Zehen seines Besitzers

Ein Pitbull-Mischling hat seinen schlafenden Besitzer attackiert. Der querschnittsgelähmte Mann aus Klötze in Sachsen-Anhalt bemerkte seine schweren Verletzungen erst am nächsten Morgen.

Ein Pitbull-Mischling hat seinem querschnittsgelähmten Besitzer mehrere Zehen abgebissen

Ein Pitbull-Mischling hat seinen Besitzer im Schlaf attackiert. (Symbolbild)

Ein Pitbull-Mischling hat seinem Herrchen, ohne dass dieses es bemerkte, schwere Verletzungen zugefügt. Die Bissattacke des Pitbull-Mischlings geschah in der Nacht, als der Besitzer schlafend im Bett lag, teilte die Polizei am Dienstag mit.  Aufgrund seiner Querschnittslähmung bemerkte der Mann den Angriff nicht direkt. Erst am nächsten Morgen sah der 33-Jährige, dass sein Hund ihm mehrere Zehen abgebissen hatte.

Der alarmierte Rettungsdienst brachte den schwer verletzten Mann mit einem Hubschrauber in eine Magdeburger Klinik. Der Pitbull-Mischling wurde dem Ordnungsamt übergeben. 

hev / DPA
Themen in diesem Artikel