HOME

Reise nach Rio: Papst Franziskus startet gen Brasilien

Es ist der erste Besuch im Ausland für Papst Franziskus: Am Montagmorgen flog das Kirchenoberhaupt nach Brasilien, wo ein straffes Programm auf ihn wartet.

Papst Franziskus ist zur ersten Auslandsreise seiner Amtszeit nach Brasilien aufgebrochen. Das Flugzeug mit dem Pontifex an Bord startete am Montag planmäßig vom Flughafen Leonardo da Vinci in Rom. Franziskus wurde auf dem Rollfeld von Ministerpräsident Enrico Letta verabschiedet und stieg dann in die Maschine der italienischen Fluggesellschaft Alitalia.

Der Papst wird am Abend (MESZ) in Rio de Janeiro erwartet. Dort nimmt das Oberhaupt der katholischen Kirche bis zum kommenden Sonntag am Weltjugendtag teil, zu dem bis zu zwei Millionen Pilger aus rund 170 Ländern erwartet werden.

Insgesamt sind während der knapp einwöchigen Reise 13 öffentliche Ansprachen des Oberhaupts der katholischen Kirche geplant. Am Montag steht zunächst ein Treffen mit Präsidentin Dilma Rousseff auf dem Programm des 76-Jährigen. Für Mittwoch ist ein Besuch im Marienwallfahrtsort Aparecida vorgesehen. Neben großen Gottesdiensten soll es Begegnungen mit Armen und Straftätern geben. Die Rückreise nach Rom ist für Sonntagabend geplant.

awö/DPA/AFP / DPA