HOME

Alkohol am Steuer: Autofahrer mit 4,4 Promille gestoppt

Erst kaufte er Bier und Schnaps im Supermarkt, dann schwankte er zum Auto und fuhr los - mit ganzen 4,4 Promille im Blut. Der volltrunkene Fahrer wurde in Sachsen von der Polizei aus dem Verkehr gezogen.

Ein Polizeibeamter hält ein Fahrzeug bei einer Verkehrskontrolle an (Archivbild). In Sachsen wurde nun ein Autofahrer mit ganzen 4,4 Promille erwischt.

Ein Polizeibeamter hält ein Fahrzeug bei einer Verkehrskontrolle an (Archivbild). In Sachsen wurde nun ein Autofahrer mit ganzen 4,4 Promille erwischt.

Mit 4,4 Promille Alkohol im Blut hat die Polizei einen Autofahrer im sächsischen Plauen
(Vogtlandkreis) gestoppt. Der 46-Jährige war den Angaben der Polizei zufolge bereits am Mittag in einem Getränkemarkt aufgefallen. Dort kaufte er Bier und Schnaps, ging anschließend stark schwankend zu seinem Auto und fuhr mit seinem Wagen davon.

Dass der volltrunkene Fahrer rechtzeitig angehalten werden konnte, ohne dass jemand zu Schaden kam, ist einer aufmerksamen Zeugin zu verdanken: Diese merkte sich das Kennzeichen des BMW und alarmierte die Polizei.

las/DPA
Themen in diesem Artikel