HOME

Matthias Schweighöfer auf Facebook: Ein Weihnachten ohne Pegida-Deppen, bitte

Da bahnt sich ein Shitstorm an: Der Schauspieler Matthias Schweighöfer hat auf seiner Facebookseite klar Position gegen Pegida bezogen. Die User reagieren mit Zustimmung - aber auch mit Nazi-Zitaten.

Morgen ist es wieder so weit: In Dresden, aber inzwischen auch in anderen Städten Deutschlands, gehen wieder Menschen am Montagabend gegen die vermeintliche Islamisierung der Republik auf die Straße. Unerträglich - findet der Schauspieler Matthias Schweighöfer. Auf seiner Facebookseite macht er sich Luft:

"Was soll das eigentlich für ein friedliches Weihnachtsfest werden, wenn so viele Pegida-Deppen und Mitläufer unser Land in den Abgrund ziehen....?? Leute, lasst uns ein offenes und gutes Land sein!! Wir haben das Zeug dazu! Peace!"

Sein Text scheint einen Nerv getroffen zu haben: Mehr als 43.000 Usern gefällt sein Eintrag, über 1400 Menschen haben seinen Text geteilt und mehr als 4000 Leute diskutieren darüber.

So schreibt Heidi R.: "Matthias Schweighöfer, lassen Sie sich nicht beirren! Durch Einpeitscher gesteuerte Volksaufmärsche hatten wir in Deutschland ein für alle Mal genug!"

Jens P. kommentiert: "Bürger steht auf und wehret den Anfängen der Pegida-Bewegung!"

Himmler-Zitate und wüste Beschimpfungen

Allerdings sind nicht alle von dem Vorstoß begeistert. "Herr Schweighöfer braucht etwas Aufmerksamkeit und drängt mit seiner Diffamierungskampagne mehr Leute zur Pegida als ihm recht ist. Vielen Dank für die Publicity. Da hat sich jemand keine Sekunde mit der Thematik auseinandergesetzt. Lasst uns ein gutes Land sein, mir kommen wirklich gleich die Tränen. Als ob Pegida genau dagegen demonstrieren würde", schreibt Joel S.

Während die einen ohne Beschimpfungen auskommen, teilen andere User mächtig aus.

"Schweighöfer hat sich keinen gefallen gatan ... dieses dumme gelaber hätte er sein lassen sollen ... und wenn ick die bezahlten antifa-deppen hier lese, dann weiß ick bescheid .... SCHWEIGHÖFER .... du bist nen janz kleines licht für mich", schreibt Maik G.

Andere nutzen Zitate von Heinrich Himmler, um Schweighöfer anzugreifen.

Schweighöfer ist nicht der erste Promi, der sich gegen Pegida stellt. Der TV-Moderator Jan Böhmermann hatte im "Neo Magazin" ordentlich gegen Pegida gewettert. Sein treffenster Kommentar: ""Wäre Dummheit ein Festival, wäre Dresden grade Woodstock."

Pegida als "geistige Brandstifter"

Auch die SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi reagiert auf die wachsende Zahl der Pegida-Demonstranten. Sie bezeichnet die Pegida-Organisatoren als "geistige Brandstifter". Die Warnung vor vermeintlicher Islamisierung sei purer Populismus, sagte Fahimi der "Welt am Sonntag".

Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, nannte Pegida "brandgefährlich". Für inhaltliche Auseinandersetzungen mit Pegida-Anhängern plädierten der Vorsitzende des muslimischen Zentralrats, Aiman Mazyek, und Bayerns CSU-Ministerpräsident Horst Seehofer.

Pegida steht für "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes". In den vergangenen Wochen nahmen in Dresden regelmäßig tausende Menschen an Kundgebungen der Bewegung teil und forderten unter anderem ein strengeres Asylrecht. Kleinere Kundgebungen von Pegida-Ablegern gab es auch in weiteren Städten.

Fahimi warf den Pegida-Veranstaltern vor, den Boden für fremdenfeindliche Gewalt zu bereiten. "Durch eine solche Atmosphäre fühlen sich manche Wahnsinnige zu Anschlägen auf Flüchtlingsheime ermuntert wie zuletzt in Franken", sagte die SPD-Generalsekretärin mit Blick auf die jüngsten Brandanschläge auf geplante Flüchtlingsunterkünfte bei Nürnberg.

kg/dpa / DPA
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg