HOME

Solingen: Rentner lebt seit zwei Jahren in Kleinwagen – nun kann er der Kälte entfliehen

Nach einem Streit mit seinem Vermieter hatte Horst Schürmann seine Wohnung verloren und lebt seither im Auto. Die aktuellen Temperaturen zwangen ihn, eine andere Lösung zu finden. Nun bekommt er Hilfe.

nachrichten deutschland

In Solingen lebt ein Mann seit 26 Monaten in einem Auto am Straßenrand - nun kam er vorerst unter (Symbolbild)

Picture Alliance

Seit 26 Monaten lebt der 68-jährige Horst Schürmann im nordrhein-westfälischen in einem Kleinwagen am Straßenrand. Er aß und und schlief im Auto, seit er 2015 seine Wohnung verloren hatte. Trotz Rente war es dem Witwer bislang nicht möglich, eine neue feste Bleibe zu finden.

Hilfsangebote lehnte er zudem oft ab. Angesichts der derzeitigen nächtlichen Temperaturen wurde die Situation für den alten Mann jedoch geradezu lebensbedrohlich. Nun hat er es aber zumindest geschafft, der eisigen Kälte vorübergehend zu entfliehen. Wie das "Solinger Tageblatt" berichtet, kommt der Rentner erst einmal bei Privatleuten unter. Eine dauerhafte Lösung ist das jedoch nicht, ab Mai braucht er neue Bleibe. 


rös
Themen in diesem Artikel