VG-Wort Pixel

Teenage-Mutter in Spanien Zehnjähriges Kind bringt Baby zur Welt


Eine Zehnjährige hat in Spanien ein Kind zur Welt gebracht. Die Behörden prüfen derzeit, ob die junge Mutter und ihre Familie das Baby behalten darf. Der Vater des Kindes ist ebenfalls minderjährig.

Ein zehnjähriges Mädchen aus Rumänien ist in Südspanien Mutter geworden. Wie die Sozialbehörden der Region Andalusien mitteilten, sind das Kind und das Neugeborene wohlauf und konnten aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die Tageszeitung "Diario de Jerez" zitierte Krankenschwestern mit den Worten, die Mutter des Mädchens habe ihnen gesagt, in ihrem Land sei eine Schwangerschaft in diesem Alter nicht ungewöhnlich.

Der Vater ist nach Presseberichten ebenfalls minderjährig. Das Baby war in einem Krankenhaus in der Stadt Jerez de la Frontera zur Welt gekommen und wog 2,9 Kilogramm, wie erst jetzt bekannt wurde. Medienberichten zufolge war das Mädchen, das zu einer Immigrantenfamilie gehört, bereits schwanger gewesen, als es mit ihren Eltern nach Spanien gekommen sei.

177 Geburten von Teenage-Müttern

Die Geburt ist in Andalusien beispiellos, erklärte die Sozialministerin Micaela Navarro. Die Behörde will nun prüfen, ob das Neugeborene bei der Familie seiner Mutter gut versorgt wird und dort leben kann.

Nach Angaben des Statistischen Amtes von Andalusien gab es im vorletzten Jahr 48 Geburten von Teenage-Müttern im Alter von nur 15 Jahren. Die Tageszeitung "El Pais" zitiert das Nationale Institut für Statistik: Demnach wurden 2008 in ganz Spanien sogar 539 Babys von 15-jährigen Mädchen ausgetragen.

tib mit Agenturen

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker