HOME

Limburger Bischof

Der falsche Franz

Während der Papst noch immer ein einfaches Gästezimmer des Vatikans bewohnt, lässt sich der Limburger Bischof Tebartz-van Elst ein Protzschloss für 31 Millionen Euro bauen. Das muss Folgen haben.

Forderung des Papstes

Franziskus will offenen Umgang mit Homosexualität

Vor der Papstwahl

Gerangel um den Heiligen Stuhl

Vatikan

Kardinäle bereiten Konklave zur Papstwahl vor

Wegen schwerer Vorwürfe

Höchster britischer Katholik O'Brien tritt zurück

Belästigungsvorwürfe gegen Keith O'Brien

Schottischer Kardinal tritt zurück

Rücktritt des Papstes

Spekulationen über geheimes Schwulennetzwerk

Sex, Gier, Korruption

"Vatileaks"-Affäre soll Papst zum Rücktritt getrieben haben

Was den Nachfolger erwartet

Benedikt geht, Baustellen bleiben

Porträt Papst Benedikt XVI.

Der Bewahrer

"Vatileaks"-Affäre

Papst begnadigt seinen Ex-Kammerdiener

"Vatileaks"-Affäre

Zweiter Prozess beginnt

Urteil in der "Vatileaks"-Affäre

Papst-Spion muss 18 Monate ins Gefängnis

Vatileaks: Drei Jahre Haft für Ex-Kammerdiener gefordert

"Vatileaks"-Affäre

"Paoletto" gesteht und klagt über Haftbedingungen

"Vatileaks"-Prozess

Ex-Kammerdiener gesteht Weitergabe vertraulicher Dokumente

Päpstlicher Ex-Kammerdiener sagt in Prozess aus

Prozess zu Vatileaks-Affäre

Die Kirche muss sich endlich öffnen

"Vatileaks"

Prozess gegen Benedikts Kammerdiener beginnt

Rückzieher

"Titanic" holt Etappensieg gegen "undichten" Papst

"Vatileaks"

Brisante Details vom heiligen Stuhl

Vatileaks-Affäre

Ex-Papst-Vertrauter wird wegen schweren Diebstahls angeklagt

Hausarrest für den Papstdiener

Ausgang nur zum Beten

"Vatileaks"-Affäre

Kammerdiener des Papstes darf Haftzelle verlassen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(