HOME

Tod bei Operation: Zeugin Jehovas verweigert Bluttransfusion

Weil sie Zeugin Jehovas war, ist eine Frau im Krankenhaus im hessischen Lich vor den Augen der Ärzte verblutet. Die 29-jährige Schwangere kam mit starken Blutungen ins Klinikum. Doch die Frau und ihr Mann wehrten sich gegen die lebensrettende Transfusion - weil die Anhänger der Glaubensgemeinschaft fremdes Blut ablehnen. Auch das ungeborene Baby starb.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren