HOME

Toter Trayvon Martin: Geschmackloses Halloween-Kostüm empört USA

Der 17-jährige Trayvon Martin wurde wegen eines Kapuzenpullis erschossen, ein Vorfall, der 2012 bei vielen Menschen Wut und Trauer auslöste. Zwei Amerikanern diente er nun als Halloween-Vorlage.

In Florida haben sich zwei Mitzwanziger zu Halloween als Trayvon Martin und George Zimmerman verkleidet. Martin war von Zimmerman 2012 in Florida erschossen worden.

In Florida haben sich zwei Mitzwanziger zu Halloween als Trayvon Martin und George Zimmerman verkleidet. Martin war von Zimmerman 2012 in Florida erschossen worden.

In Florida haben sich am vergangenen Wochenende zwei Freunde für eine Halloween-Party eine besondere Geschmacklosigkeit einfallen lassen: Nach Angaben des Portals "Buzzfeed" erschienen der 25-jährige William Filene und sein Kumpel Greg Cimeno als Trayvon Martin, mit einem blutverschmierten Kapuzenpullover und schwarzer Farbe im Gesicht, und George Zimmerman. Trayvon Martin war jener 17-Jährige, der 2012 in Florida von George Zimmerman erschossen worden ist und dessen Tod in den USA eine breite Diskussion über Diskriminierung von Afro-Amerikanern ausgelöst hatte.

Doch für die beiden gab es offensichtlich keinen Grund, an ihrer Kostümwahl zu zweifeln: Ein Foto zeigt, wie Cimeno mit der Hand eine Pistole formt und diese seinem Freund an den Kopf hält. Beide grinsen über das ganze Gesicht.




Öffentlich wurde die Geschichte, nachdem die junge Frau auf dem Bild das Foto bei Facebook veröffentlicht hatte - und so einen regelrechten Shitstorm ausgelöst hat. Unter dem Hashtag "TrayvonMartin" kursiert mittlerweile ein Screenshot des Fotos, tausende Nutzer drücken ihr Unverständnis und ihre Solidarität mit Martin aus. Denn nachdem der Schütze Zimmerman frei gesprochen worden ist, hat das Opfer aus Sicht vieler Amerikaner noch keine Gerechtigkeit erfahren. So fallen die Kommentare zum Teil sehr zynisch aus.













Direkt adressieren können die Twitter-User ihre Kritik allerdings nicht mehr: Nachdem mehrere US-Medien über den Fall berichtet hatten, sind sowohl das Foto als auch die Facebook-Profile der beiden nicht mehr zu finden.

steh