HOME

USA: Verprügelt für ein Youtube-Video

Sie hatte sich so auf den Abend gefreut: Die 16-jährige Victoria Lindsay wurde von einer Freundin nach Hause eingeladen. Doch statt eines netten Abends erwartete sie ein Horrorszenario. Sie wurde von ihren Freundinnen brutal zusammengeschlagen - für ein Schock-Video auf "Youtube".

Eine gegen alle: Die 16-jährige Victoria Lindsay ist Ende März von einer Gruppe von Teenagern auf brutale Weise misshandelt worden. Das Mädchen aus dem amerikanischen Polk County wurde in das Haus einer Freundin gelockt. Plötzlich fingen die sechs anwesenden Mädchen an, nacheinander auf sie einzuprügeln - solange, bis die 16-Jährige ihr Bewusstsein verlor, wie die Online-Ausgabe der Zeitung "Washington Post" berichtet. Zwei Jungen standen unterdessen an der Tür Wache, damit niemand die Aktion stören oder ihr Opfer entkommen konnte. Den Übergriff hielten die Jugendlichen auf Video fest. Der Grund: Sie wollten den Film auf die Online-Plattform "Youtube" stellen.

Die Mutter einer der mutmaßlichen Täter übergab das Band später der Polizei. "Es war ein absolut ernstgemeinter Angriff", beurteilte Sheriff Grady Judd die Prügelszenen. Nachdem die Teenager mit dem Filmen im Haus fertig waren, sollen sie Victoria Lindsay mit dem Auto weggebracht und ihr mit noch mehr Schlägen gedroht haben, wenn sie die Polizei verständigt.

Das Mädchen wurde am rechten Auge verletzt, erlitt eine Gehirnerschütterung sowie zahlreiche Blutergüsse. Ihre Peiniger wurden wegen Freiheitsberaubung sowie Körperverletzung verhaftet. Das Video ist inzwischen trotzdem auf "Youtube" zu sehen: Sheriff Judd hat sich zu dieser Aktion entschlossen, um auf den brutalen Angriff aufmerksam zu machen und andere zu ermutigen, bei solchen Übergriffe nicht zu schweigen, sondern sie anzuzeigen.

Angelika Dehmel
Themen in diesem Artikel