HOME

Vatikan: Johannes XXIII. und Johannes Paul II. heiliggesprochen

Papst Franziskus hat am Sonntag seine verstorbenen Vorgänger Johannes XXIII. und Johannes Paul II. heiliggesprochen. An dem Gottesdienst nahm auch der zurückgetretene Papst Benedikt XVI. teil.

Papst Franziskus hat am Sonntag seine verstorbenen Vorgänger Johannes XXIII. und Johannes Paul II. heiliggesprochen. Bei einer Messe auf dem Petersplatz im Vatikan nahm das Oberhaupt der katholischen Kirche beide in das Verzeichnis der Heiligen auf. An dem Gottesdienst nahm auch der zurückgetretene Papst Benedikt XVI. teil. Bei seiner Ankunft auf dem Petersplatz hatte er zuvor die versammelten Gläubigen lächelnd gegrüßt.

Bereits am frühen Morgen war eine riesige Menschenmenge zum Petersplatz geströmt. Die Straße Via de la Conciliazione, die zu dem Platz führt, glich einem Meer aus vorwiegend polnischen Flaggen. Die Heiligsprechung des Italieners Johannes XXIII. und des Polen Johannes Paul II. gilt zahlreichen Katholiken aus aller Welt als historisches Ereignis.