Vertrauens-Umfrage Deutsche glauben an ihre Mitmenschen


In sechs Ländern wurden die Menschen befragt, wem sie am meisten vertrauen. In Deutschland rangieren am unteren Ende zwar die üblichen Berufsgruppen, nur oben sind es erstaunlicherweise keine Priester, Ärzte oder Wissenschaftler.

Nicht Politikern, nicht Ärzten und auch nicht Wissenschaftlern vertrauen die Deutschen am meisten - sondern ihren Mitmenschen. Das hat jetzt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitut Ipsos ergeben. Fast neun von zehn Befragten, genauer: 86 Prozent würden auf diese Gruppe zählen. Dicht darauf folgen Wissenschaftler mit 85 Prozent, Polizisten, 83 Prozent und Ärzte mit 81 Prozent.

Am unteren Ende der Skala rangieren Politiker und Wirtschaftsmanager: ihren Aussagen wird von nur je 15 Prozent der Befragten geglaubt. Allerdings schneiden Lokalpolitiker mit einem "Vertrauenswert" von 51 Prozent deutlich besser ab. Dazwischen rangieren Gewerkschafter mit 34 Prozent und Journalisten mit 40 Prozent. Einschränkung auch hier: TV-Nachrichtensprecher. Mehr als drei Viertel sehen in ihren Aussagen einen hohen Wahrheitsgehalt.

Erstaunlich, dass die Berufsgruppe der Pfarrer und Priester erst auf Platz neun der Rangliste kommt. Zwar schenken ihnen immerhin 66 Prozent Glauben, dennoch liegen sie immer noch hinter Richtern, Professoren und Lehrern.

Die Umfrage wurde nicht nur in Deutschland durchgeführt, sondern ebenfalls in Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien und den USA. Dabei stellte sich heraus, dass die Deutschen in ihrem Vertrauen in die Mitmenschen an der Spitze stehen.

Ärzte in den USA oben, Politiker unten

So vertrauen nur 62 Prozent der Spanier ihren Mitmenschen am meisten, in Italien sind es mit 47 Prozent weniger als die Hälfte. In Italien, Spanien, Großbritannien, Frankreich und den USA gelten Ärzte als vertrauenswürdigste Gruppe, gefolgt von Lehrern und Wissenschaftlern. Wie in Deutschland bilden Politiker auch im internationalen Vergleich das Schlusslicht.

Die Meinungsforscher habe es sich auch nicht nehmen lassen, nach dem Vertrauensgrad ihrer eigenen Berufsgruppe zu fragen. Und mit dem Ergebnis können die Demoskopen halbwegs zufrieden sein. Ihnen vertrauen 58 Prozent der Deutschen, nur in Frankreich sind es mehr, hier glauben knapp zwei Drittel an den Wahrheitsgehalt derer Aussagen.

Mit DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker