VG-Wort Pixel

Nach Amoklauf in Florida Hier trainieren Lehrer den Umgang mit Waffen



Lehrerin Kim Raney in North Texas bereitet sich auf den Ernstfall vor.
(KIM RANEY) "Es macht mir Angst, wir tun unser bestes um unsere Schulen zu schützen, aber man weiß ja nie was passieren kann."
Sie war eine von 16 Teilnehmern bei einem Waffentraining der Strategic Weapons Academy, veranstaltet von dem ehemaligen Polizisten Tim Bulot.
(TIM BULOT) "Ich mache zum ersten Mal sowas, normalerweise bilden wir Polizisten, Sondereinsatzkräfte oder ausländische Sicherheitskräfte aus."
Am Samstag bot Bulot Lehrern ein Gratistraining an der Waffe an.
(TIM BULOT)"Ich wollte Lehrer und Polizisten zusammenbringen, denn bei Amokläufen sind ja nicht mehr wir die ersten vor Ort, sondern die Lehrer."
Bulots Training ist eine Reaktion auf den Amoklauf an einer Schule in Florida im vergangenen Monat. Floridas Governor Rick Scott hat bereits ein Gesetz auf den Weg gebracht, dass es Schulangestellten erlaubt, eine Waffe zu tragen.
Lehrer Jeremy Parker sagt, er nimmt an dem Waffentraining teil, um seine Nichte zu ehren, die ebenfalls bei einem Amoklauf zu Tode kam.
(JEREMY PARKER) "Ich werde wahrscheinlich keine Waffe in den Klassenraum mitnehmen, falls das bei uns zugelassen wird. Ich will einfach vorbereitet sein, und wissen, wie man eine Waffe benutzt."
Nach dem Amoklauf in Florida hatte US Präsident Trump dafür plädiert in Zukunft auch Lehrer zu bewaffnen.
Mehr
Nach dem Amoklauf in Florida hatte US Präsident Trump dafür plädiert, in Zukunft auch Lehrer zu bewaffnen. Der ehemalige Polizist Tim Bulot veranstaltet in Texas nun ein Waffentraining, um Lehrer auf den Ernstfall vorzubereiten.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker