HOME

Gesundheitsminister für Neuregelung der Organspende

Berlin - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn macht sich für neue Regeln stark, damit mehr Menschen in Deutschland Organe spenden. Demnach soll automatisch jeder als Spender gelten - solange man oder ein Angehöriger nicht ausdrücklich widerspricht. Auch Kanzlerin Angela Merkel befürwortet eine Debatte zum Thema, ohne aber schon Position zu beziehen. Bisher gilt hierzulande das umgekehrte Prinzip, wonach Organentnahmen nur mit ausdrücklicher Zustimmung erlaubt sind. Die Zahl der Spender erreichte laut Deutscher Stiftung Organtransplantation im vergangenen Jahr einen Tiefpunkt von 797.

Bundesgesundheitsminister macht sich für neue Regeln stark, damit mehr Menschen in Deutschland Organe spenden. Demnach soll automatisch jeder als Spender gelten - solange man oder ein Angehöriger nicht ausdrücklich widerspricht. Auch Kanzlerin Angela Merkel befürwortet eine Debatte zum Thema, ohne aber schon Position zu beziehen. Bisher gilt hierzulande das umgekehrte Prinzip, wonach Organentnahmen nur mit ausdrücklicher Zustimmung erlaubt sind. Die Zahl der Spender erreichte laut Deutscher Stiftung Organtransplantation im vergangenen Jahr einen Tiefpunkt von 797.

dpa