VG-Wort Pixel
Anzeige

Gesundheitsrisiko Einsamkeit Darum sind soziale Interaktionen so wichtig

Soziale Kontakte halten jung – und gesund 
Soziale Kontakte halten jung – und gesund 
© AdobeStock
Die Krise hat Spuren hinterlassen – auch in unserer Gesellschaft. Einsamkeit und Ausgrenzung sind mehr denn je ein Thema. Ein großartiges Projekt will das ändern – und vor allem für mehr Verständnis unter Nachbarn sorgen. 

Monatelang allein zu Hause oder im Heim, niemanden zum Austauschen, und auch die Familie wohnt kilometerweit weg – so sieht für viele Senioren der Alltag aus. Laut dem Statistischen Bundesamt lebt fast jede zweite Frau über 65 Jahren allein, bei Männern ist es etwa jeder dritte. Natürlich ist nicht jeder allein lebende Mensch zwangsläufig einsam. Oft spielen verschiedene Faktoren eine Rolle: Armut, Krankheiten oder die eingeschränkte Mobilität zum Beispiel. Und auch der Eindruck, nicht gebraucht zu werden, verstärkt das Gefühl von Einsamkeit. Neben dem Problem an sich wirkt sich der Mangel an sozialen Interaktionen auch auf die Gesundheit aus. Der Blutdruck steigt und damit auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Auch psychische Erkrankungen wie Demenz, Depressionen sowie Angststörungen können die Folge der sozialen Isolation sein. 

Soziale Isolation – nicht nur unter Älteren ein Problem 

Aber nicht nur ältere Menschen leiden unter der Einsamkeit. Seit 1991 stieg die Zahl der Einpersonenhaushalte um rund 46 Prozent. Heute leben 17,3 Millionen Menschen in Deutschland allein. Auch das ermittelte das Statistische Bundesamt. Wichtig: Einsamkeit kann eine alleinerziehende Mutter genauso betreffen wie junge Studierende, Menschen mit Migrationshintergrund oder generell alle Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen den Zugang zu unserer Gesellschaft verloren haben. Insbesondere die Krise mit ihren wirtschaftlichen Auswirkungen und Kontaktsperren hat das Problem noch einmal verstärkt. Während in den ersten Monaten noch eine Welle der Solidarität durch das Land ging, ließ mit den Regeln auch die Empathie nach. Einer Bertelsmann-Studie zufolge stuften einige soziale Gruppen den Zusammenhalt in der Krise durchschnittlich geringer ein als andere. Dazu zählen Menschen mit geringer Bildung, in wirtschaftlich schwierigen Verhältnissen sowie mit Migrationshintergrund. Und auch Alleinlebende empfinden die Solidarität weniger stark als beispielsweise zusammenlebende Familien.  

Unterstützung ist auch unter Nachbarn wichtig 
Unterstützung ist auch unter Nachbarn wichtig 
© AdobeStock

Das Café-Tee-Mobil als Anlaufstelle für Gespräche 

Einsamkeit ist ein sehr individuelles Gefühl, das sehr ernst genommen werden sollte. In England wurde 2018 beispielsweise die erste Einsamkeitsministerin der Welt ernannt. Eine Pionierleistung! Aber auch kleine, lokale Projekte wie das Café-Tee-Mobil leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft. Die mobile Beratungsstelle von Alexander Bergholz ist im Landkreis Esslingen regelmäßig unterwegs, um Menschen aus der Nachbarschaft zusammenzubringen und zu vernetzen. Auf diesem Wege können sich Alteingesessene und Neuankömmlinge austauschen und so eventuell auch mehr Verständnis füreinander aufbringen. „Gerade jetzt ist es besonders wichtig, in Kontakt zu bleiben und die Botschaft ‚Du bist nicht allein!‘ in die bestehenden Netzwerke sowie in die lokalen Nachbarschaften hineinzusenden“, erklärt Bergholz. Unterstützt wurde das Café-Tee-Mobil übrigens mit 95.500 Euro von der Deutschen Fernsehlotterie. Welche Ziele das Projekt mit diesem Geld konkret verfolgt, erfahren Sie im Online-Magazin „Du bist ein Gewinn“ der Soziallotterie. Dort finden Sie auch viele weitere spannende Einblicke in soziale Projekte, die sich für ein solidarisches Miteinander in unserer Gesellschaft starkmachen.  

Sie möchten auch helfen? Dann schauen Sie doch mal hier nach dem passenden Los der Fernsehlotterie. Damit werden auch Sie zu einem Gewinn für andere – und können mit ein wenig Glück vielleicht bald in Sofortrente gehen.  

Gemeinsam statt allein: Dafür sorgt das Café-Tee-Mobil 
Gemeinsam statt allein: Dafür sorgt das Café-Tee-Mobil 
© Deutsche Fernsehlotterie

Entdecken Sie hier, welche Projekte die Deutsche Fernsehlotterie zusätzlich unterstützt. 


Wissenscommunity


Newsticker