VG-Wort Pixel

Großbritannien Hitzschlag im Auto: Patrouille soll Hunde auf Supermarktparkplätzen retten

Ein Hund wartet in einem parkenden Auto.
Viele Hundebesitzer:innen lassen ihre Tiere während des Einkaufens im Auto − im Sommer kann dies binnen weniger Minuten lebensgefährliche Folgen haben (Symbolbild)
© Imago Images
Schnell unterschätzt man im Sommer die Temperaturen, die sich in einem parkenden Auto entwickeln können. Für einen Hund kann diese Hitze lebensgefährlich sein. Ein Supermarkt reagiert nun auf diese Gefahr.

Dieser Beitrag erschien zuerst bei RTL.de

Nur schnell in den Supermarkt springen und ein paar Sachen besorgen – ist ja nur kurz und so warm ist es heute auch nicht. Da kann der Hund eben im Auto warten, oder? Falsch! Für unsere Vierbeiner kann die stickige Hitze im Auto lebensbedrohlich werden. Die englische Supermarktkette "Tesco" hat sich dagegen etwas einfallen lassen.

"Tesco" stellt Menschen zum Schutz der Hunde ein

Zusammen mit britischen Tierschützern der "Royal Society of the Prevention of Cruelty to Animals" (RSPCA) hat die Supermarktkette nun extra Mitarbeiter angeheuert und geschult. Sie sollen an besonders heißen Tagen über den Parkplatz patrouillieren und nach zurückgelassenen Hunden in Autos Ausschau halten. Für diese Einsätze wurde das Personal genau geschult, damit es im Notfall handeln kann. Außerdem können die Mitarbeiter erkennen, falls ein Tier einen Hitzeschlag erleidet.

Laut einer Studie der Nottingham Trent University können schon Temperaturen von 25 Grad für Hunde gefährlich werden. Überraschenderweise wurden diese bei der Studie zu jeder Jahreszeit in englischen Autos gemessen. Zwischen 15 und 25 Grad ist es für unsere Vierbeiner meistens erträglich. Allerdings kommt das auch auf die Felllänge, gesundheitlichen Zustand, Alter und die Rasse an. Besonders Rassen mit flacher Schnauze wie Bulldoggen oder Möpse reagieren schnell auf Hitze.

Was tun, wenn ein Hund kurz vor einem Hitzschlag steht?

"Trotz der extremen Temperaturen nehmen viele Menschen die Warnhinweise nicht ernst. Sie denken, dass es nur zur Mittagshitze gefährlich werden kann", sagt Studienleitung Dr. Anne Carter der "Daily Mail". Dabei sei es am Nachmittag meist noch heißer. Nicht vergessen werden sollte aber auch, dass nicht nur Hitze eine Gefahr für Tiere darstellt, sondern auch frostige Kälte.

Bis auf deutschen Parkplätzen die "Paw Patrol" ihren Einsatz hat, ist Zivilcourage gefragt. Einen Hitzeschlag bei einem Hund zu erkennen, ist einfacher als gedacht: Die ersten Symptome sind anhaltendes, starkes Hecheln, vermehrter Speichelfluss, heiße und gerötete Ohrinnenseiten, Unruhe und Panik. Oft hält der Hund den Hals langgestreckt und die Zunge hängt weit heraus. Die Alarmglocken sollten bei Herzrasen, Gleichgewichtsstörungen und Erbrechen bis hin zu (blutigem) Durchfall läuten. 

Großbritannien: Hitzschlag im Auto: Patrouille soll Hunde auf Supermarktparkplätzen retten

Sobald man ein Tier (oder auch ein Kind) in einem zurückgelassenen Auto sieht, muss schnell gehandelt werden. Die einzige Chance einen Vierbeiner schnellstmöglich aus dem verschlossenen Auto zu holen, ist, die Scheibe einzuschlagen. Keine Sorge: Rechtlich gesehen ist das vollkommen legitim. Vorher sollten Sie allerdings kurz in umliegenden Cafés, Läden und Restaurants Ausschau halten und die Polizei informieren.

ldh / fst / RTL.de

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker