HOME

Tierische Angst: Hunde erschrecken sich vor den verrücktesten Dingen

Lassie: Ein Langhaarcollie, der halb Kuschelpartner und halb Kampfhund ist. Ein Hund, der vor nichts Angst hat. Doch nicht jeder Vierbeiner ist so mutig wie Lassie. Von Staubsaugern, Katzenbabys und Julia Roberts – die verrücktesten Situationen, die Hunde zum Erschrecken bringen.

Traurig schauender Hund

Tapfer bleiben fällt nicht nur uns Menschen schwer

Eigentlich geht man ja davon aus, dass gerade Hunde keine ängstlichen Tiere sind. In vielen Überlieferungen und Geschichten wird der Hund schließlich als Beschützer und Retter in der Not dargestellt – weit gefehlt, zeigt boredpanda

Genau wie wir Menschen uns vor den teilweise groteskesten Dingen erschrecken, leiden auch unsere vierbeinigen Begleiter ab und an unter eher zum Schmunzeln anregenden Ängsten. Völlig verständlich, wer erschrickt nicht vor herabfallenden Kuscheltieren oder einer Horde wildgewordener Katzenbabys auf ihrem Beutezug nach Streicheleinheiten?

Der Boden ist Lava

Allerdings sind Rasenmäher noch viel schlimmer. Da macht es natürlich Sinn, sich bei der befreundeten Alpaka-Gang zu verstecken. 

Oder Mäuse, haben wir schon über Mäuse gesprochen? Nicht – dann schaut selbst.


Wenn es allerdings schon soweit kommt, dass einen das Bellen anderer Hunde in die Flucht schlägt, dann sollte man sich die Karriere als großer Beschützer vielleicht noch einmal gründlich überlegen. 


Hund isst Eis


nie
Themen in diesem Artikel