VG-Wort Pixel

Sulawesi Mindestens sieben Tote nach Erdbeben in Indonesien

Sehen Sie im Video: Tote und hunderte Verletzte bei Erdbeben in Indonesien.




Auf der indonesischen Sulawesi-Insel sind bei einem Erdbeben mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen. Das Beben begann in der Nacht auf Freitag gegen 1 Uhr und hatte nach Angaben der Behörden eine Stärke von 6,2. In der Stadt Mamuji seien demnach mehrere Häuser zusammengestürzt, auch zwei Krankenhäuser seien betroffen gewesen. Einsatzkräfte suchten nach Überlebenden und weiteren Todesopfern. Wie die Polizei mitteilte, seien Hunderte Personen betroffen. Die nationale Such- und Rettungsagentur teilte mit, dass etwa 600 Menschen verletzt worden seien, 200 von ihnen schwer. Indonesien liegt auf dem sogenannten pazifischen "Ring of Fire", ein Vulkangürtel, der den Pazifischen Ozean von drei Seiten umgibt. Starke Erdbeben treten in diesem Erdteil häufig auf und lösen oft Tsunamis aus.
Mehr
Ein Beben der Stärke 6,2 hat die Insel Sulawesi in der Nacht auf Freitag getroffen. Nach Behördenangaben habe es Tote und Hunderte Verletzte gegeben.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker