HOME

Löw will weiter Kontakt zu Özil suchen - Comeback «kein Thema»

München - Joachim Löw hat das Kapitel Mesut Özil in der Fußball-Nationalmannschaft für sich abgeschlossen. «Wenn ein Spieler so seinen Rücktritt erklärt, holt man ihn nicht acht Wochen später zurück», sagte der Bundestrainer vor dem Länderspiel gegen Frankreich in München. Gleichzeitig kündigte Löw an, nach den Partien gegen die Équipe Tricolore und drei Tage später gegen Peru nochmals den Kontakt zu Özil suchen zu wollen. «Wir werden weiter versuchen, die Initiative zu ergreifen», sagte der DFB-Chefcoach. Özil sei ein Spieler mit «hohen Verdiensten» für die Nationalmannschaft.

hat das Kapitel Mesut Özil in der Fußball-Nationalmannschaft für sich abgeschlossen. «Wenn ein Spieler so seinen Rücktritt erklärt, holt man ihn nicht acht Wochen später zurück», sagte der Bundestrainer vor dem Länderspiel gegen Frankreich in München. Gleichzeitig kündigte Löw an, nach den Partien gegen die Équipe Tricolore und drei Tage später gegen Peru nochmals den Kontakt zu Özil suchen zu wollen. «Wir werden weiter versuchen, die Initiative zu ergreifen», sagte der DFB-Chefcoach. Özil sei ein Spieler mit «hohen Verdiensten» für die Nationalmannschaft.

dpa