VG-Wort Pixel

Lost Places Verlassene Stadt: Franco ließ Granadilla zwangsräumen – Bewohner durften nie zurückkehren

Sehen Sie im Video: Lost Places – die tragische Geschichte der Mittelalter-Stadt Granadilla.












Diese mittelalterliche Stadt liegt idyllisch auf einer Halbinsel inmitten eines Sees in Spanien. Granadilla wurde im 9. Jahrhundert von Arabern gegründet, doch der Ort hat eine tragische Geschichte. Denn Granadilla ist ein Geisterdorf. Unter dem Diktator Franco wurde eine Talsperre gebaut, um den Fluss Alagón aufzustauen. Granadilla lag im Überschwemmungsgebiet und musste evakuiert werden – eine grobe Fehleinschätzung. Alle Bewohner wurden zwangsumgesiedelt, doch überflutet wurde Granadilla nie. 
Die Ingenieure hatten sich verrechnet.
Dennoch hält Spanien bis heute an Francos Überflutungsdekret fest – in ihre Häuser durften die Bewohner nie wieder zurückkehren – was von dem hübschen Ort geblieben ist, ist eine Geisterstadt. 
Mehr
Diese mittelalterliche Stadt liegt idyllisch auf einer Halbinsel inmitten eines Sees in Spanien. Granadilla wurde im 9. Jahrhundert von Arabern gegründet, doch der Ort hat eine tragische Geschichte.
liri

Mehr zum Thema

Newsticker