Michel Abdollahi: Die Lösung ist ganz einfach

Ohne mit der Wimper zu zucken geht er auf Tuchfühlung mit Rassisten und Faschisten. Er zerlegt den Kunstmarkt genauso wie die German Angst, zieht Vergleiche heran, die sich die wenigsten trauen. Geboren in Teheran, aufgewachsen in Eidelstedt, merkte Abdollahi schnell, dass seine Heimat die Bühne ist. Er gründete mit "Kampf der Künste" das international größte Label für Poetry Slams, lebte vier Wochen im mecklenburgischen Nazidorf Jamel und ergründet bei seiner Talkshow "Käpt‘ns Dinner" im U-Boot die Tiefen der menschlichen Psyche.

Wissenscommunity