HOME

Ministerin nimmt Studie zu Einweg-Kaffeebechern entgegen

Berlin - Um Kaffee-Einwegbecher und Mehrweg-Alternativen geht es heute im Bundesumweltministerium. Ministerin Svenja Schulze nimmt eine Studie des Umweltbundesamts zu den Auswirkungen der Einwegbecher auf die Umwelt in Empfang und will sich zum EU-Verbot von bestimmten Einweg-Plastikgegenständen äußern. Zudem soll das niedersächsische Start-up «Fair Cup» das Umweltsiegel «Blauer Engel» für sein Mehrwegbecher-System bekommen.

Um Kaffee-Einwegbecher und Mehrweg-Alternativen geht es heute im Bundesumweltministerium. Ministerin Svenja Schulze nimmt eine Studie des Umweltbundesamts zu den Auswirkungen der Einwegbecher auf die Umwelt in Empfang und will sich zum EU-Verbot von bestimmten Einweg-Plastikgegenständen äußern. Zudem soll das niedersächsische Start-up «Fair Cup» das Umweltsiegel «Blauer Engel» für sein Mehrwegbecher-System bekommen.

dpa