VG-Wort Pixel

Hannover Besitzer totgebissen: Was passiert mit Kampfhund Chico?

Das Schicksal des Staffordshire-Terriers Chico ist bisher noch unklar. Der Hund hat mutmaßlich seine beiden Halter tot gebissen. Zunächst sollte der Kampfhund direkt eingeschläfert werden. Doch 300.000 Menschen unterschrieben eine Petition dagegen. Nun räumt auch die Stadt Hannover Fehler ein. Denn man habe sein neues Zuhause nicht ausreichend geprüft. Chico erhält nun eine Gnadenfrist. Es wird derzeit geprüft, ob er anderen Menschen gefährlich werden könnte. Wenn die Prüfung gut verläuft, könnte das seine Einschläferung verhindern.
Mehr
Sollte der Staffordshire-Terrier Chico nach der Tragödie in Hannover mit zwei Toten laut der Stadt Hannover  „definitiv zeitnah eingeschläfert werden“, gerät nun die Stadt nach einer Petition von Tierschützern unter Druck. Das Zuhause des Hundes sei nie ausreichend geprüft worden.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker