HOME

Papst mahnt mehr Mitgefühl für Flüchtlinge an

Rom - Papst Franziskus hat die Europäer in einem Fernsehinterview zu mehr Hilfe und Verständnis für Flüchtlinge aufgefordert. Es reiche nicht, Migranten nach ihrer Ankunft sich selbst zu überlassen - das sei «ein enormer Mangel an Respekt». Sie müssten hingegen auf ihrem weiteren Weg begleitet und in ihr neues Umfeld integriert werden, sagte der Pontifex in einem Interview mit dem spanischen Sender «La Sexta». Dass jedes Jahr Zehntausende Menschen auf ihrem Weg nach Europa ums Leben kämen, sei «gefühllos» und «ungerecht».

Papst Franziskus hat die Europäer in einem Fernsehinterview zu mehr Hilfe und Verständnis für Flüchtlinge aufgefordert. Es reiche nicht, Migranten nach ihrer Ankunft sich selbst zu überlassen - das sei «ein enormer Mangel an Respekt». Sie müssten hingegen auf ihrem weiteren Weg begleitet und in ihr neues Umfeld integriert werden, sagte der Pontifex in einem Interview mit dem spanischen Sender «La Sexta». Dass jedes Jahr Zehntausende Menschen auf ihrem Weg nach Europa ums Leben kämen, sei «gefühllos» und «ungerecht».

dpa