HOME

Polizei: Kein Terror: Medien: Mann nimm Geiseln in Bowlinghalle

Nuneaton - Ein bewaffneter Mann soll in einem Freizeitkomplex in der mittelenglischen Stadt Nuneaton zwei Angestellte eines Bowling-Centers als Geiseln genommen haben. Das berichtete der Geschäftsführer der Bowlinghalle dem britischen Fernsehsender Sky News.

Polizeieinsatz

Polizisten sind im britischen Nuneaton im Einsatz. Foto: Aaron Chown

Ein bewaffneter Mann soll in einem Freizeitkomplex in der mittelenglischen Stadt Nuneaton zwei Angestellte eines Bowling-Centers als Geiseln genommen haben. Das berichtete der Geschäftsführer der Bowlinghalle dem britischen Fernsehsender Sky News.

Angeblich verhandelt die Polizei mit dem Täter in dem Freizeitkomplex Bermuda Park. Die Polizei bestätigte dies bislang allerdings nicht, sondern sprach lediglich von einem «Vorfall». Es handelt sich ihren Angaben zufolge nicht um einen Terroranschlag. Die Menschen sollten das Areal unbedingt meiden. Details nannte die Polizei nicht.

Nach Angaben der Ambulanz gab es bis zum frühen Abend keine Toten oder Verletzten. Rettungshubschrauber seien wieder abgezogen worden.

Zu dem Komplex gehören unter anderem ein Kino, Restaurants, ein Fitnesszentrum, ein Hotel und ein Bowling Center.

Carl Lenton saß mit seiner Familie in einem der Restaurants, als der Manager hereinkam und sagte, dass alles verschlossen werde und niemand hinein oder heraus dürfe. Nach Angaben des Restaurant-Managers sei «ein Mann mit einem Gewehr» in der Bowlinghalle, wie Lenton dem Fernsehsender News berichtete.

Der «Coventry Telegraph» zitierte den Kinobesucher Paul Edgington mit den Worten: «Unser Film stoppte und wir wurden angewiesen, alle in einen Raum zu gehen. Die Angestellten verriegelten alle Türen und Ausgänge.» Dutzende von Polizisten waren im Einsatz, Hubschrauber kreisten über dem Freizeitkomplex in der Grafschaft Warwickshire.

dpa
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren