HOME

Proteste nach Suizidversuch von Asylbewerber in Australien

Perth - Nach dem mutmaßlichen Suizidversuch eines Asylbewerbers in einer australischen Verwahranstalt ist es dort zu Protesten gekommen. In dem Gebäude etwa 90 Kilometer von der Großstadt Perth entfernt legten andere Insassen auch Feuer. Der Brand konnte nach Angaben der Behörden unter Kontrolle gebracht werden. Der 22 Jahre alte Asylbewerber aus dem Irak hatte nach Angaben eines Anwalts versucht, sich in seiner Zelle zu erhängen. Die Proteste ereigneten sich in einem sogenannten Aufenthaltszentrum für Einwanderer. In solchen Einrichtungen sind Ausländer untergebracht, die sich ohne gültige Papiere in Australien aufhalten.

Nach dem mutmaßlichen eines Asylbewerbers in einer australischen Verwahranstalt ist es dort zu Protesten gekommen. In dem Gebäude etwa 90 Kilometer von der Großstadt Perth entfernt legten andere Insassen auch Feuer. Der Brand konnte nach Angaben der Behörden unter Kontrolle gebracht werden. Der 22 Jahre alte Asylbewerber aus dem Irak hatte nach Angaben eines Anwalts versucht, sich in seiner Zelle zu erhängen. Die Proteste ereigneten sich in einem sogenannten Aufenthaltszentrum für Einwanderer. In solchen Einrichtungen sind Ausländer untergebracht, die sich ohne gültige Papiere in Australien aufhalten.

dpa
Themen in diesem Artikel