VG-Wort Pixel

Wettbewerb in Russland Werbung für Bestattungsbranche: Auf die Plätze, fertig, Grab!

Sehen Sie im Video: Schnelligkeitswettkampf im Grabbuddeln in Sibirien




Tatsächlich mutet diese Wettkampfdisziplin nicht nur, aber doch gerade in Pandemiezeiten skurril an. Denn bei dem hektischen Geschippe am Freitag in der Region Nowosibirsk maßen sich acht Teams aus dem russischen Bestattungsgewerbe beim Grabausheben miteinander. Möglichst in Rekordzeit sollte eine genormte Grube mit den Maßen 200x80x60 Zentimeter in den sibirischen Boden gestochen werden. Abgemessen wurde mit einem echten Sarg, für präzises Arbeiten winkten Extrapunkte. Die Organisatoren des mit einem Preisgeld von umgerechnet rund 330 Euro dotierten Wühlwettbewerbes gaben an, damit Interesse an der Bestattungsbranche schüren und neue Mitarbeiter rekrutieren zu wollen. Gesiegt hat übrigens ein Team aus Omsk, das nach 38 Minuten Vollzug melden konnte.
Mehr
Ein Schnelligkeitswettkampf im Grabbuddeln sollte in Sibirien laut Organisatoren für die Bestattungsbranche werben. Eine genormte Grube mit den Maßen 200x80x60 Zentimeter sollte ausgebuddelt werden.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker