HOME

Seehofer: Anhaltspunkte für rechtsextremistisches Motiv

Berlin - Die bewaffneten Angriffe in Halle haben nach Angaben von Bundesinnenminister Horst Seehofer sehr wahrscheinlich ein rechtsextremistisches Motiv. Nach Einschätzung des Generalbundesanwalts gebe es dafür ausreichend Anhaltspunkte. teilte Seehofer mit. Die aktuelle Erkenntnislage erlaube es aber noch nicht, die Tat abschließend einzuordnen. Bei den Angriffen auf eine Synagoge und «an weiteren Orten im Raum Halle» sind zwei Menschen getötet und mehrere Menschen verletzt worden. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen 27 Jahre alten Deutschen handeln.

Die bewaffneten Angriffe in Halle haben nach Angaben von Bundesinnenminister Horst Seehofer sehr wahrscheinlich ein rechtsextremistisches Motiv. Nach Einschätzung des Generalbundesanwalts gebe es dafür ausreichend Anhaltspunkte. teilte Seehofer mit. Die aktuelle Erkenntnislage erlaube es aber noch nicht, die Tat abschließend einzuordnen. Bei den Angriffen auf eine Synagoge und «an weiteren Orten im Raum Halle» sind zwei Menschen getötet und mehrere Menschen verletzt worden. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um einen 27 Jahre alten Deutschen handeln.

dpa
Themen in diesem Artikel