HOME

Skripal-Fall: Russlands UN-Botschafter sieht «Lügen»

New York - Russlands UN-Botschafter Wassili Nebensja hat die britischen Erkenntnisse im Skripal-Fall als «wiederholte Lügen» bezeichnet und den Vorwurf gegen Moskau als Provokation kritisiert. «Ich werde die Liste dieses haltlosen und verlogenen Cocktails an Fakten nicht durchgehen», sagte Nebensja in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats in New York. «Die Zahl der Widersprüche ist jenseits von Gut und Böse.» Großbritannien habe eine «widerliche, anti-russische Hysterie entfesselt» und andere Länder mit einbezogen, die Zusammenarbeit mit Russland dabei aber abgelehnt, sagte Nebensja.

Russlands UN-Botschafter Wassili Nebensja hat die britischen Erkenntnisse im Skripal-Fall als «wiederholte Lügen» bezeichnet und den Vorwurf gegen Moskau als Provokation kritisiert. «Ich werde die Liste dieses haltlosen und verlogenen Cocktails an Fakten nicht durchgehen», sagte Nebensja in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats in New York. «Die Zahl der Widersprüche ist jenseits von Gut und Böse.» Großbritannien habe eine «widerliche, anti-russische Hysterie entfesselt» und andere Länder mit einbezogen, die Zusammenarbeit mit dabei aber abgelehnt, sagte Nebensja.

dpa