HOME

"Craigslist-Mörderin": Angeklagte will Satanistin und Serienkillerin sein

Sie verabredete sich über das Online-Netzwerk Craigslist mit einem Mann und tötete ihn. Jetzt behauptet die 19-jährige Miranda Barbour, 22 weitere Menschen auf dem Gewissen zu haben - mindestens.

Die 19-jährige Miranda Barbour hat nach eigenen Angaben mindestens 22 weitere Menschen getötet

Die 19-jährige Miranda Barbour hat nach eigenen Angaben mindestens 22 weitere Menschen getötet

Eine 19-jährige wegen Mordes angeklagte Frau aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania hat nach eigenen Angaben mindestens 22 weitere Menschen getötet. Wie CNN berichtet, prüfen die Behörden derzeit die Behauptungen der vermeintlichen Serienkillerin. Ein Justizbeamte sagte gegenüber CNN, die Aussagen Barbours könnten stimmen.

Der Fall Miranda Barbour hatte im Dezember in den USA für Aufregung gesorgt, als bekannt wurde, dass sie und ihr Ehemann den 42-jährigen Troy LaFerrara getötet haben sollen, den sie durch das Online-Anzeigennetzwerk Craigslist kennengelernt hatten.

Mit 13 am ersten Mord beteiligt

In einem Telefoninterview mit der Daily Item in Sunbury, Pennsylvania, gab Barbour am Freitag viele weitere Morde zu. "Bei 22 habe ich aufgehört zu zählen", wird sie von der Zeitung zitiert. Die meisten ihrer Opfer sollen in Alaska ermordert worden sein. "Ich kann auf der Karte zeigen, wo man sie findet."

Barbour, die derzeit im Northumberland County Prison in Pennsylvania einsitzt, erklärte gegenüber der Daily Item außerdem, dass sie zum ersten Mal mit 13 Jahren an einem Mord beteiligt war. Kurz zuvor war sie nach eigenen Angaben einem satanistischen Kult beigetreten.

Es sei ihr egal, ob man ihr glaube, wird Barbour von der Zeitung weiter zitiert. Sie wolle ihre Geschichte erzählen, um aufhören, eine Lüge zu leben. Sie habe kein schlechtes Gewissen, da sie nur "schlechte Menschen" getötet habe. "Wenn ich entlassen würde, würde ich es wieder tun", sagt Barbour laut der Daily Item.

Von Kim Schwarz
Themen in diesem Artikel