HOME

750 Fans kontrolliert: 19-Jährige im Gladbach-Fanzug missbraucht: Polizei ermittelt Verdächtigen

Wenige Stunden nach dem Bundesliga-Spiel in München gerieten Hunderte Gladbach-Fans in eine Polizeikontrolle: Bei der Rückreise im Sonderzug soll sich ein Passagier sexuell an einer jungen Frau vergangen haben.

Die Bundespolizei (Symbolbild) kontrollierte die insgesamt rund 750 Passagiere des Gladbach-Sonderzugs.

Die Bundespolizei (Symbolbild) kontrollierte die insgesamt rund 750 Passagiere des Gladbach-Sonderzugs. 

DPA

Zu Tausenden hatten sich Fans von Borussia Mönchengladbach aufgemacht, um ihre Mannschaft im Spiel gegen Bayern in der Münchner Allianz Arena anzufeuern (das Spiel endete 5:1 für die Bayern - hier gelangen Sie zum Spielbericht). Wenige Stunden nach dem Spiel gerieten Hunderte von ihnen in eine Polizeikontrolle. Der Grund dafür: ein mutmaßliches Sexualdelikt. Denn bei der Rückreise soll sich ein Passagier in dem Sonderzug, der die Fans von Nordrhein-Westfalen nach Bayern gebracht hatte, sexuell an einer jungen Frau vergangen haben.

Die Staatsanwaltschaft Wuppertal übernahm die Ermittlungen. Wie die Polizei in Wiesbaden mitteilte, wurde mittlerweile ein Tatverdächtiger ermittelt, er sei aber bislang nicht festgenommen worden.

Das Opfer ist eine 19-Jährige

Bei der Geschädigten handelt es sich laut Polizeiangaben um eine 19-jährige Deutsche. Die Zugtoilette als angeblichen Tatort, Medien hatten darüber berichtet, bestätigte die Polizei nicht.

Medienberichten zufolge habe die junge Frau nach der Tat selbst die Behörden alarmiert. Am Bahnhof Flörsheim am Main (Hessen) nahm die örtliche Polizei die Geschädigte in den frühen Morgenstunden in Empfang. Das bestätigte ein Polizeisprecher im Gespräch mit dem stern. Die Frau wurde vernommen. Mehreren Berichten zufolge habe sie den mutmaßlichen Täter sehr genau beschrieben.

Sexualdelikt im Fußball-Zug: 750 Personen kontrolliert

Der Sonderzug setzte derweil seine Fahrt in Richtung Mönchengladbach fort. Die übrigen Zugreisenden wurden von Beamten der Bundespolizei an den weiteren Ausstiegsorten kontrolliert. Die Bundespolizei nahm die Personalien sämtlicher Passagiere auf, laut ihren Angaben handelte es sich insgesamt um rund 750 Personen. Zudem habe die Polizei den Zug durchsucht und Spuren auf einer Toilette gesichert, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Text gegen sexuellen Missbrauch: Dieses Gedicht einer jungen Inderin müssen Sie hören
pg
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(