VG-Wort Pixel

2700 Euro Geldstrafe Strafbefehl gegen Sozialarbeiterin von Lara Mia angekündigt


Das Amtsgericht Hamburg will es bei einer scharfen Warnung an die Sozialarbeiterin der an Unterernährung gestorbenen Lara Mia belassen. Die 59-jährige soll zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen zu je 30 Euro verurteilt werden.

Nach dem Tod des unterernährten Babys Lara Mia in Hamburg will das Amtsgericht einen Strafbefehl gegen die angeklagte Betreuerin erlassen. Die 59-Jährige soll darin zu einer Geldstrafe von 90 Tagessätzen zu je 30 Euro verurteilt werden. Die Staatsanwaltschaft beantragte dies am Dienstag vor Gericht. Wenn die Sozialarbeiterin keinen Einspruch dagegen einlegt, wird die Strafe rechtskräftig.

Die Frau war wegen ihres angeschlagenen Gesundheitszustands nicht bei dem Prozess erschienen. Sie hatte die Familie noch wenige Tage vor Lara Mias Tod besucht - und erklärt, das Kind sei wohlauf.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker