HOME

81-Jährige erwürgt: Obdachloser Teenager gesteht die Tat

Wegen ein paar Euro hat ein 15-Jähriger offenbar im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel eine Rentnerin erwürgt. Die Perfidie des Falls: Der Jungendliche kannte die alte Dame. Sie hatte ihm immer mal wieder Geld zugesteckt.

"Geldnot" habe ihn zu der Tat verleitet, sagte der Teenager nach Angaben einer Polizeisprecherin. Der Jungendliche hatte die die alte Dame über deren Enkelin kennengelernt. Die 81-Jährige habe ihm mehrfach Geld zugesteckt, weil er obdachlos gewesen sei, sagte die Sprecherin weiter. Der Mord geschah in der Wohnung der Rentnerin in Hamburg-Eimsbüttel.

Die Polizei fand den 15-Jährigen aufgrund eines Tipps in einem Treppenhaus im Stadtteil St. Georg. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Der Jugendliche war bereits mehrfach wegen Gewalttaten aufgefallen und hatte in verschiedenen Heimen gelebt.

Kein Mitleid mit den Opfern

Nach Angaben des Kriminalpsychologen Friedrich Lösel von der Universität Erlangen geht die Gewaltkrimininalität langfristig zwar zurück. Etwa fünf Prozent der Jugendlichen sei aber gefährdet. "Eine Gruppe fällt bereits früh auf und bleibt langfristig delinquent. Viele davon sind bereits mit zwölf Jahren, wenn sie rechtlich noch gar nicht strafmündig sind, als Täter bekannt", sagte Lösel der Deutschen Nachrichtenagentur.

Die Handyfilme von Prügeleien, die an Schulen kursieren, wertete Lösel als Zeichen "der Verrohung dieser Gruppe". Sie ahmten die Quälereien anderer nach, weil es ihnen Spaß mache. Den jungen Tätern fehle das Einfühlungsvermögen in ihre Opfer. Ihre Hemmschwellen gegenüber der Gewalt seien sehr niedrig. Dafür gebe es ein Bündel von Ursachen, angefangen bei den Familienstrukturen über die Erziehung, den Medienkonsum und die kulturellen Hintergründe bei Einwanderern bis zu biologischen Prozessen.

VERNUFT -- grundsätzlich als KRIMINELL definiert ??
Kinder und Hartz4-Empfänger werden „zur Vernunft“ diszipliniert. Persönliches Fortkommen, ohne Stillstand, ist das, was man vorgibt. Zweifel seien unvernünftiges Verhalten; Widerspruch, krankhaftes. Rationales oder pragmatisches Verhalten wird nur der „Führung“ (also dem Regierungs- und Verwaltungsapparat) zugebilligt. Nirgends ist ein demokratische Verhalten hinsichtlich der „Führung“ definiert. Demokratie bedeutet: man gibt der gewählten Führung den Auftrag, dem Volk (exakt dem Wohl des Einzelnen) zu dienen. Statt dessen werden Gruppeninteressen vertreten, die ein starkes Veto einlegen oder die Richtung (eigene Vernunft) straffrei umsetzen dürfen. Was ist Vernunft ? Wir kennen nur „unsinnige“ Gruppeninteressen, wie a) den Bau eines Schutzwalles gegen Imperialisten b) den Bau eines weltbedeutenden Drehkreuz-Flughafens (als Abschreckung der Konkurrenz) c) die Einführung von Hartz4 (Motto: nur Billig-Arbeit macht reich) d) eine Mobilität, wo Jedem erlaubt wird so schnell zu fahren, wie er sich es finanziell leisten kann e) ein gewinnorientiertes Verhalten, das „Schwache“ (entgegen der Gesetzeslage) „übertölpelt und ausraubt“; 1) Menschen werden kaufsüchtig / spielsüchtig / sexsüchtig gemacht, mit staatlicher Förderung >> Vogelfreiheit 2) der Enkeltrick ist eine Ableitung des kapitalistischen Systems >> SUB-Randgruppe gegen SUB-SUB-Randgruppe Vernunft heißt ursprünglich: „den eigenen Trieben Einhalt zu gebieten -- Anderen Freiheiten zu geben !!“ (Antikes Rechtsmotto) „Vernunft heißt, Anderen Frieden zu gewähren und Selbst im Gegenzug zu beziehen“ (Biblisches Gemeinwohl ) Warum geht das nicht in einer DEUTSCHEN Demokratie ? Fehlt den Deutschen die Einsicht ? Fehlt den Deutschen ein demokratisches Verständnis ? .. oder sogar Beides ? Oder kann sich in Deutschland nur jemand (verhaltensgestörtes Egozentrisches) politisch an die Spitze setzen, der BEIDES eben gerade nicht praktiziert und umsetzt, gegen die Schwächeren „vernünftig Handelnden“ ???? ... ähnlich, wie das bei kriminellen Banden die Regel ist ? Ist kriminelle Egozentrik nicht die beste Vernunft ? ... Resumee: das sollten die Kinder und Hartz4-Empfänger angeleitet werden, solches ebenfalls umsetzen ? ... sich nicht manipulirren / ausnutzen zu lassen, um nicht in einer Endlosschleife einer Opferrolle zu verharren ?