HOME

Colorado Springs: US-Klinikschütze bezeichnet sich als "Krieger im Namen der Babys"

Er tötete in einer Abtreibungsklinik drei Menschen und verletzte zwölf weitere: Der 57-jährige Todesschütze von Colorado Springs. Bei der Anklageverlesung kam es nun zum Eklat.

Der 57 Jahre alte Angeklagte Robert Lewis D. bei der Anklageverlesung im Gerichtssaal von Colorado Springs

Der 57 Jahre alte Angeklagte Robert Lewis D. bei der Anklageverlesung im Gerichtssaal von Colorado Springs

Der 57-jährige Robert Lewis D., der in einer US-Abtreibungsklinik drei Menschen erschossen hat, hat sich im Gerichtssaal als "Krieger im Namen der Babys" bezeichnet. Der Mann bekannte sich am Mittwoch (Ortszeit) schuldig, nachdem die Anklage 179 Punkte gegen ihn vorgebracht hatte, wie mehrere US-Medien berichteten. Zudem habe er sich sowohl mit dem Gericht als auch mit seinem Verteidiger lautstark gestritten.

Der Anwalt des Angeklagten will die Zurechnungsfähigkeit seines Mandanten prüfen lassen. Durch dessen Schüsse am 27. November in Colorado Springs waren auch zwölf Menschen verletzt worden. Bei den drei Getöteten handelte es sich um Zivilisten und ein Mitglied der Campus-Polizei der Universität von Colorado, der seine Kollegen der Stadt unterstützte. Dem 57-Jährigen Schützen droht schlimmstenfalls die Todesstrafe.


mad / DPA