HOME

Alaska: Frau findet Speicherkarte auf der Straße – darauf entdeckt sie Videos eines brutalen Mordes

Bei der Polizei in Anchorage, Alaska, geht ein seltsamer Anruf ein: Eine Frau behauptet, dass sie auf einer gefundenen Speicherkarte das Video eines Mordes entdeckt hat. Zwei Tage später finden die Beamten die Überreste einer Frau am Highway.

Der Seward Highway in Alaska

Der Seward Highway in Alaska. Bei Kilometer 108 wurde die Frauenleiche gefunden.

Getty Images

Am 30. September 2019 klingelt das Telefon in der Polizeidienststelle in Anchorage, der größten Stadt Alaskas. Eine Frau sagt, dass sie eine kleine Speicherkarte auf der Straße gefunden habe, an der Ecke Fairbank Street und 13th Avenue, bei dem Supermarkt Gambell Carrs, berichtet "Anchorage Daily News". Die Frau hätte vielleicht nicht auf das winzige Stückchen Plastik geachtet, wäre da nicht die Aufschrift gewesen: Mord im Midtown Marriott.

Als die Polizei die Speicherkarte überprüft, findet sie darauf 39 Bilder und 12 Videos - die eine fürchterliche Gewaltszene an einer unbekannten Frau zeigen. Die Frau ist nackt und liegt auf dem Boden eines Hotelzimmers. Zunächst wird sie von einem Mann geschlagen, dann gewürgt. In einem der Videos hört man einen Mann, der sagt, dass seine Hand "müde" werde beim Würgen, berichtet die "New York Times", bevor er mit seinem rechten Fuß auf ihren Nacken stampft und dabei flucht, dass sie endlich sterben solle.

Die Bilder zeigen dann, wie die Frau von einem weißen Laken bedeckt und über einen Parkplatz mit einem Hotelgepäckwagen zu einem Lastwagen gebracht wird. Die abgespeicherten Bild-Informationen belegen, dass es sich um die frühen Morgenstunden des 4. Septembers handelt, heißt es in einer eidesstattlichen Erklärung. Das letzte Bild auf der Speicherkarte zeigt die tote Frau auf einem Pick-up am 6. September.

Am 2. Oktober finden die Beamten die menschlichen Überreste einer Frau am Seward Highway rund 30 Autofahrminuten von Anchorage entfernt.

Täter wird von Polizei erkannt

Doch zu diesem Zeitpunkt sind die Ermittler schon weiter - denn sie haben den Mann auf den Videos erkannt. Laut "Anchorage Daily News" handelt es sich um den 48-jährigen Brian S., der den Beamten schon aus anderen Ermittlungen bekannt war. Am 8. Oktober wird er am internationalen Flughafen Ted Stevons Anchorage wegen Mordes ersten Grades verhaftet. Inzwischen ist Anklage gegen ihn erhoben worden. S. hat einen Lastwagen, der mit dem auf den Bildern übereinstimmt. Er hatte in dem Tatzeitraum ein Hotelzimmer gemietet, dessen Teppich auch auf den Bildern wiedererkannt wurde, berichtet "Fox News".

Wer die Frau ist und ob sie das Opfer aus dem Video ist, weiß die Polizei bisher nicht. Sie soll langes, dunkles Haar gehabt haben und möglicherweise eine Ureinwohnerin Alaskas gewesen sein. "Wir wissen immer noch nicht, wer sie ist und wir wissen nicht viel über sie", sagte ein Sprecher der örtlichen Polizei.

kg