Amoklauf in Alabama Dozentin richtet in der Universität ein Blutbad an


Bei einem Amoklauf in einer Universität des südlichen US-Bundesstaats Alabama hat eine Frau am Freitag drei Menschen erschossen und drei weitere verletzt. Zwei der Verletzten seien in kritischem Zustand, sagte ein Sprecher der Universität in Huntsville vor der Presse.

Bei einem Amoklauf in einer Universität des südlichen US-Bundesstaats Alabama hat eine Frau am Freitag drei Menschen erschossen und drei weitere verletzt. Zwei der Verletzten seien in kritischem Zustand, sagte ein Sprecher der Universität in Huntsville vor der Presse. Nach seinen Angaben wurde die mutmaßliche Schützin und ein weiterer Mann festgenommen.

Bei der Täterin handelt es sich nach Informationen des lokalen Fernsehsenders WAFF um eine Dozentin der Biologie-Fakultät. Sie habe kurz zuvor erfahren, dass sie nicht verbeamtet werden solle, berichtete der Sender unter Berufung auf die Polizei. Laut der Lokalzeitung "Huntsville Times" handelt es sich bei den beiden Festgenommenen um die Dozentin und ihren Ehemann. Die Studentin Erin Johnson erzählte der Zeitung, dass die Bio-Fakultät gerade in dem Gebäude tagte, als sie aus einem der Räume heftige Schreie hörte.

AFP AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker