HOME

Hinterhältige Tat: Angriff in Minden: Frau wird hinterrücks mit Säure übergossen

Der Täter war der 44-Jährigen offenbar auf dem Fahrrad gefolgt und hatte die ätzende Säure in Richtung der nichtsahnenden Frau geschüttet. Die reagierte zum Glück geistesgegenwärtig und wurde deshalb nur leicht verletzt.

Ein Polizist auf dem Motorrad kommt am Tatort an

Die Polizei untersuchte den Tatort und fand eine Glasflasche, die womöglich Salzsäure enthielt

Picture Alliance

Es ist eine Tat, vor der einem nur grauen kann: Im nordrhein-westfälischen Minden ist eine 44-Jährige auf offener Straße mit Säure übergossen worden. Da die Frau schnell reagiert und ihre Jacke hochgerissen habe, sei sie bei der Attacke am Mittwochmorgen zum Glück nur leicht verletzt worden, teilte die Polizei mit.

Kurz nach der Tat nahmen die Beamten einen 51-Jährigen fest. Bei seiner Vernehmung legte der Mindener ein Geständnis ab. Er gab an, mit dem Opfer befreundet zu sein. Eine zynische Aussage.

Nach einem Streit vor seiner Wohnung sei er der Frau mit dem Fahrrad gefolgt und habe die ätzende Flüssigkeit in ihre Richtung geschüttet. Die Polizei machte keine Angaben, worum es in dem Streit ging.

Ermittler stellten in der Nähe des Tatortes eine Flasche sicher. Ob es sich bei der Flüssigkeit um Salzsäure handelte, stehe noch nicht fest.

Themen in diesem Artikel