HOME

17-Jährige aus Sachsen: Anneli wurde erwürgt und nackt vergraben

Traurige Gewissheit nach bangem Warten: Die in Sachsen vermisste 17-jährige Anneli ist ermordet worden. Ihre mutmaßlichen Entführer sind in Haft. Einer von ihnen gab den Ermittlern selbst einen entscheidenden Hinweis.

Trauer um Anneli: An diesem Mittwoch werden die Obduktionsergebnisse erwartet.

Trauer um Anneli: An diesem Mittwoch werden die Obduktionsergebnisse erwartet.

Anneli aus Sachsen ist tot. Die 17-Jährige, die seit vergangener Woche vermisst worden war, wurde entführt und getötet. Nach tagelanger Suche verkündete Dresdens Polizeipräsident Dieter Kroll am Dienstag: "Nach dem Fund einer Frauenleiche gestern Abend in Lampersdorf wurde zur traurigen Gewissheit, dass Anneli tot ist." Die Ermittler gehen davon aus, dass zwei Männer die Tat begangen haben - beide sitzen in Untersuchungshaft.

Laut "Bild" handelt es sich um den arbeitslosen Koch Markus B. (39) und den Edelmetall-Händler Norbert K. (61). Die Vernehmung der beiden Männer wird heute fortgesetzt.

Auch wenn das endgültige rechtsmedizinische Gutachten erst im Laufe des Tages von der Staatsanwaltschaft bekannt gegeben wird, sei man sich sicher, dass es sich bei der auf einem Hof in der Nähe von Meißen gefundenen Leiche um die seit Donnerstag vermisste Unternehmertochter handele. "Alle Hoffnungen und Gebete haben sich nicht erfüllt." 

Leiche war nackt und mit Erde bedeckt

Die Tatverdächtigen waren am Montag in Dresden und nahe dem bayerischen Bamberg festgenommen worden. Der in Dresden festgenommene Norbert K. habe ein Teilgeständnis abgelegt und schließlich auch den Hinweis auf den Fundort der Leiche gegeben. Den Männern wird gemeinschaftlicher Mord und erpresserischer Menschenraub mit Todesfolge vorgeworfen.

Motiv sei sicher auch Habgier gewesen, sagte der leitende Staatsanwalt Erich Wenzlick. Im Hintergrund hätten Schulden gestanden. Die Täter hatten von Annelis Eltern 1,2 Millionen Euro Lösegeld gefordert.

Vermutlich hätten die Männer den Teenager schon am Freitag auf dem leerstehenden Hof in Lampersdorf getötet, um die Entführung, die sie wohl unmaskiert begangen hätten, zu verdecken, sagte Kroll. Nach der Obduktion soll der genaue Todeszeitpunkt benannt werden können. Hinweise auf ein Sexualdelikt gebe es nicht, obwohl die mit Erde bedeckte Leiche nackt gewesen sei. Die Täter hätten versucht, die Kleidung zu verbrennen, wohl ebenfalls, um die Tat zu verschleiern. Wie Oberstaatsanwalt Erich Wenzlick (63) der "Bild" verrät, wurde Anneli zuvor erwürgt: "Im Haftbefehl steht Strangulation mit einem Gurt als Todesursache.“

Noch bis vor wenigen Wochen hatte Markus B. zusammen mit Frau und zwei kleinen Kindern auf dem Hof in Lampersdorf gelebt. Laut Bericht soll er verschuldet gewesen sein, wird von Inkasso-Unternehmen gejagt. Auch der kinderlose Norbert K. soll hochverschuldet sein. Nach zwei gescheiterten Ehen soll er mit Komplize Markus B. Zeit verbracht haben, dessen Hund ausgeführt und beim Umzug geholfen haben. Andere Freunde hätte er kaum gehabt.

Enführer wählten Opfer nicht zufällig aus

Nach Erkenntnissen der Polizei lauerten die Männer der 17-Jährigen auf, als diese am Donnerstagabend den Hund der Familie mit dem Fahrrad ausführen wollte. Laut Kroll brachten sie Anneli in ihre Gewalt und verfrachteten sie in ein Auto. Mit dem Handy des Mädchens hätten sie dann den Vater über die Entführung informiert und das Lösegeld verlangt. Im Hintergrund habe der Vater seine Tochter schreien gehört. "Dabei handelte es sich vermutlich um das letzte Lebenszeichen", sagte Kroll.

Der Bauunternehmer fand kurz darauf das Fahrrad seiner Tochter und den daneben angebundenen Hund, einen Beagle, an einem Feldweg zwischen dem Dorf Luga und der Bundesstraße 101. Zwischenzeitlich alarmierte die Mutter die Polizei.

Insgesamt habe es in der Folge zehn direkte und versuchte Telefonkontakte zwischen den Entführern und dem Vater gegeben. Eine für Freitagmittag geforderte Lösegeldübergabe mittels Onlinetransfer scheiterte an technischen Hürden. "Das ist eine Sache der Unmöglichkeit in dieser Höhe", sagte Kroll. Insgesamt seien die Täter dilettantisch vorgegangen.

Die Entführer hätten ihr Opfer nicht zufällig ausgewählt. Zumindest Markus B. habe die junge Frau vermutlich vom Sehen gekannt, sagte der leitende Kriminalbeamte Detlef Lenk. Außerdem hätten sie sich vor der Entführung bei Facebook über ihr Opfer informiert.

Eltern schrieben Brief, da war Anneli bereits tot

An der Suche nach Anneli waren 1200 Beamte beteiligt. Am Sonntag hatten sich Eltern und Polizei an die Öffentlichkeit gewandt. In einem offenen Brief versicherte das Unternehmerpaar den Entführern, "dass wir die angezeigten Forderungen erfüllen werden, um unser Kind bald in die Arme nehmen zu können".

Nach Angaben der Ermittler hatte dies aber keinen Einfluss mehr auf den tragischen Verlauf, da Anneli zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich bereits tot gewesen sei. Es habe keine Chance gegeben, sie zu der Zeit noch lebend zu finden, sagte Lenk.

Auf die Spur der Täter hätten auch DNA-Spuren von Markus B. unter anderem am Fahrrad des Mädchens geführt. Er sei aufgrund anderer Delikte in einer DNA-Datenbank erfasst gewesen. Wegen eines Sexualdelikts war er der Polizei bekannt, wurde dafür aber nie verurteilt. Wegen Versicherungsbetrugs wurde er verurteilt. Auch ein Handy-Anruf konnte nach Bayern zurückverfolgt werden. Außerdem wurde das Fahrzeug des Mannes am Tatort beobachtet.

jek/dho / DPA
Themen in diesem Artikel
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg