VG-Wort Pixel

Nach Angriff auf Beamte Polizei erschießt drei Attentäter in Jerusalem

Israelische Sicherheitskräfte sichern die Altstadt von Jerusalem
Israelische Sicherheitskräfte sichern die Altstadt von Jerusalem
© Thomas Coex/AFP
Attentäter haben israelische Sicherheitskräfte in Jerusalem angegriffen. Auf beiden Seiten gab es Tote. Der als heilig geltende Tempelberg musste vorerst geschlossen werden. 

Am Freitagmorgen haben drei Attentäter die israelische Polizei angegriffen. Am Tempelberg in Jerusalem beschossen sie die Sicherheitskräfte und attackierten sie mit einem Messer. Auf der Flucht wurden sie dann von den Beamten getötet.

Attentat fordert mehrere Tote in Jerusalem

Die israelische Polizei berichtete, dass die Angreifer in Richtung der Al-Aksa-Moschee auf dem Tempelberg geflohen seien. Zuvor hatten sie zwei Polizisten so schwer verletzt, dass diese wenig später im Krankenhaus starben. Drei Menschen wurden zudem verletzt. Der Tempelberg wurde laut Polizei geschlossen. Seit Beginn einer Gewaltwelle vor knapp zwei Jahren sind bei ähnlichen Attacken rund 300 Palästinenser getötet worden.

Polizeisprecher Mickey Rosenfeld bestätigte den Tod der Beamten und Attentäter via Twitter. Er teilte außerdem mit, dass Polizeieinheiten weiterhin in der Altstadt Jerusalems patrouillieren. 

Der Tempelberg wurde laut Polizei geschlossen. Dies gelte auch für die Freitagsgebete der Muslime.

fri DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker