VG-Wort Pixel

Austauschschüler aus Hamburg FC St. Pauli spielt für erschossenen Diren D.


Der Leichnam des 17-jährigen Diren D. ist in der Türkei beigesetzt worden. In Hamburg wird der FC St. Pauli ein Benefizspiel für die Familie des in den USA erschossenen Austauschschüler bestreiten.

Familie und Freunde des in den USA erschossenen Hamburger Schülers Diren D. erfahren eine Welle der Solidarität. Nach dem am Sonntag Hunderte Menschen zu einer Trauerfeier gekommen waren, wird nun der Fußball-Zweitligist FC St. Pauli ein Benefizspiel für Diren austragen. Das Team tritt am Mittwoch gegen den Hamburger Amateurclub SC Teutonia 1910, bei dem Diren spielte, an. Die Einnahmen sollen der Familie des Verstorbenen zugute kommen und Kosten für die Überführung der Leiche und Anwaltsgebühren decken.

Diren ist am Montag im türkischen Bodrum beerdigt worden. Der Sarg des 17-Jährigen war bei der Zeremonie mit der türkischen und der deutschen Fahne geschmückt. Zu der Bestattung seien etwa 70 Familienangehörige und Freunde angereist, sagte eine Sprecherin der Familie. Auch deutsche Diplomaten in Ankara trauerten um den Jungen. "Unser ganzes Mitgefühl gilt seiner Familie+Freunden", twitterte die Deutsche Botschaft.

Schweigeminute in Hamburg

Hamburger Schüler und Lehrer gedachten mit einer Schweigeminute am Gymnasium Allee des Jungen. Zu Unterrichtsbeginn erinnerte der Schulleiter in einer Lautsprecher-Durchsage an den getöteten Jungen - dabei erhoben sich alle Schüler von ihren Plätzen.

Für Direns elfte Klassenstufe fand im Anschluss eine eigene Trauerveranstaltung in der Aula statt. "Ich habe die Schüler selten so still, so voller Trauer erlebt", sagte der Beratungslehrer, Thomas Görris. Viele seien noch immer fassungslos.

Der 17-Jährige war vor acht Tagen in Missoula im US-Bundesstaat Montana in der Garage eines 29-Jährigen erschossen worden. Der Hausbewohner hatte in der Garage eine Falle für Einbrecher aufgebaut. Was der Teenager in der Garage suchte, ist nicht bekannt.

nck/DPA/AFP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker