HOME

Bei lebendigem Leibe verbrannt: 19-Jähriger gesteht Mord an Hochschwangerer

Einer der beiden Verdächtigen hat gestanden, in Berlin eine hochschwangere Frau getötet zu haben. Die 19-Jährige wurde mehrfach in den Bauch gestochen und anschließend bei lebendigem Leibe verbrannt.

Mitarbeiter der Gerichtsmedizin bringen die Leiche der Frau zu ihrem Fahrzeug. In einem Waldstück hatten Spaziergänger die Tote gefunden.

Mitarbeiter der Gerichtsmedizin bringen die Leiche der Frau zu ihrem Fahrzeug. In einem Waldstück hatten Spaziergänger die Tote gefunden.

Nach der Verbrennung einer 19-Jährigen in Berlin hat einer der beiden Verdächtigen die Tat gestanden. Die hochschwangere Frau war am Donnerstagabend in Berlin-Adlershof angezündet worden und bei lebendigem Leibe verbrannt. Beschuldigt werden der 19 Jahre alte Ex-Freund des Opfers sowie ein ebenfalls 19-jähriger Freund des jungen Mannes, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Ihnen wird gemeinschaftlicher Mord und gemeinschaftlicher Schwangerschaftsabbruch vorgeworfen. Der Frau wurde demnach auch mehrfach mit einem Messer in den Bauch gestochen. Die beiden Verdächtigen sollten noch am Samstag einem Haftrichter vorgeführt werden.

and/DPA / DPA
Themen in diesem Artikel