VG-Wort Pixel

Auftragsmord und Raub SEK-Einsatz gegen arabische Großfamilie in Berlin


In Berlin ist die Polizei mit einem Spezialkommando gegen eine arabische Großfamilie vorgegangen. Mehrere Männer wurden bei dem Einsatz festgenommen. Die Verdächtigen sollen an schweren Straftaten beteiligt gewesen sein.

Ein Großeinsatz von Polizei und Staatsanwaltschaft gegen eine mutmaßlich kriminelle arabische Großfamilie wurde am Morgen in Berlin durchgeführt. Es seien Haftbefehle gegen sechs Männer im Alter von 20 bis 56 Jahren vollstreckt worden, sagte Pressesprecherin Kerstin Ismer. Zu Zwischenfällen kam es offenbar nicht. "Uns ist nicht bekannt, dass einer der Festgenommenen Widerstand geleistet hätte", sagte Ismer. 

Bei Durchsuchungen von 14 Wohnungen und Geschäften in den Stadtteilen Neukölln, Hermsdorf und Lankwitz wurden außerdem Schmuck, Bargeld, eine Schusswaffe und ein Porsche sichergestellt. Es waren den Angaben zufolge 220 Beamte, darunter 60 Kräfte des Spezialeinsatzkommandos, im Einsatz.

Auftragsmord und Raubüberfall in Berlin

Der Einsatz erfolgte unter anderem wegen eines Auftragsmordes im kriminellen Milieu und eines spektakulären Raubüberfalls auf das Luxuskaufhaus KaDeWe. Nähere Details zu dem Mord wollte die Pressesprecherin aus ermittlungstaktischen Gründen nicht nennen.

Bei dem Überfall im Dezember 2014 auf das KaDeWe hatten fünf Männer Uhren sowie Schmuck im Wert von 817.000 Euro erbeutet. Zwei 26- und 29-Jährige stehen derzeit als Tatverdächtige vor dem Landgericht Berlin.

kis DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker