HOME

Berliner Bandidos: Drei Männer bei Rocker-Razzia festgenommen

Razzia bei den Bandidos: Drei Männer wurden bei einem Großeinsatz in Berlin festgenommen. Die Polizei beschlagnahmte Waffen und Bargeld.

Bei einem Großeinsatz gegen Rocker hat die Berliner Polizei am Dienstag drei Männer festgenommen. Sie sollen im Besitz von Schusswaffen gewesen sein, wie ein Polizeisprecher sagte. Im Mittelpunkt der Durchsuchungen stand ein Vereinsheim der Bandidos. Dort seien Schusswaffen beschlagnahmt worden. Wem sie gehörten, war aber noch unklar.

Durchsucht wurden insgesamt zwölf Örtlichkeiten in Berlin. Die meisten davon waren Wohnungen, es gab aber auch einen Einsatz in der Justizvollzugsanstalt in Hakenfelde. Beschlagnahmt wurde bei der Großrazzia neben verschiedenen Waffen eine fünfstellige Summe Bargeld, wie die Polizei weiter mitteilte.

In den vergangenen Wochen hatte es in der Hauptstadt mehrere Großeinsätze der Polizei gegen Rockergruppen gegeben. In Berlin gibt es nach Angaben der Polizei einschließlich Unterstützern etwa 1000 Rocker. Auch in anderen Bundesländern kam es wiederholt zu Razzien. Vorgeworfen wird den Rockern organisierte Kriminalität vor allem im Rotlichtmilieu und in der Drogenszene.