VG-Wort Pixel

Berufung erfolglos "Demolition Man" Snipes muss ins Gefängnis


Der Action-Schauspieler Wesley Snipes wurde in einem Gerichtsverfahren zu drei Jahren Haft verurteilt. Er soll Steuern in Millionenhöhe hinterzogen haben.

Der US-Schauspieler Wesley Snipes muss wegen Steuerhinterziehung eine dreijährige Haftstrafe antreten. Ein Richter im US-Bundesstaat Florida wies am Freitag einen Antrag des 48-Jährigen auf ein weiteres Gerichtsverfahren zurück. Snipes sei ein "fairer Prozess" gemacht worden und es sei nun "Zeit, dass er seine Strafe antritt", sagte Richter William Terrell Hodges zur Begründung. Snipes, der aus Filmen wie "Demolition Man" und der "Blade"-Trilogie bekannt ist, war 2008 wegen Steuerbetrugs zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte Berufung eingelegt und seitdem versucht, einen neuen Prozess zu erreichen.

Snipes war schuldig gesprochen worden, in den Jahren 1999 bis 2004 keine Steuererklärung abgegeben und damit den Fiskus um Millionen Dollar betrogen zu haben. Demnach schuldet er dem Staat mehr als 20 Millionen Dollar (rund 14,6 Millionen Euro) an Steuern und Strafzahlungen.

AFP/mm AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker