HOME

Besitz von Kinderpornographie: BKA-Mitarbeiter kommt mit Geldstrafe davon

Geldauflage statt Verfahren: Die Staatsanwaltschaft stellt die Ermittlungen gegen einen BKA-Mann wegen des Besitzes von Kinderpornographie ein. Fahnder hatten 2013 strafbare Inhalte bei ihm gefunden.

Die Bonner Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen einen BKA-Mitarbeiter vorläufig eingestellt

Die Bonner Staatsanwaltschaft hat das Verfahren gegen einen BKA-Mitarbeiter vorläufig eingestellt

Ein Mitarbeiter des Bundeskriminalamtes (BKA) muss wegen des Besitzes von kinderpornografischen Bildern lediglich eine Geldauflage bezahlen. Bei Durchsuchungen an seinem Arbeitsplatz in Meckenheim bei Bonn und in seiner Wohnung seien zahlreiche Speichermedien sichergestellt worden, sagte eine Sprecherin der Bonner Staatsanwaltschaft am Donnerstag. Darunter sei eine CD mit 22 Dateien gewesen, die strafbare Inhalte hatten.

Da es sich bei den Fotos nicht um Bilder von Babys oder Kleinkindern gehandelt habe, sich die Tat an der unteren Grenze des strafrechtlichen Rahmens bewege und sich der 40-Jährige einsichtig zeige, sei das Verfahren gegen den Mann vorläufig eingestellt worden. Auf den Fotos waren nach Angaben der Sprecherin keine sexuellen Handlungen zu sehen.

Das Ermittlungsverfahren gegen den BKA-Mitarbeiter war im Jahr 2013 eingeleitet worden. Sein Arbeitgeber hatte die Ermittlungen in den eigenen Reihen am Mittwochabend selbst öffentlich gemacht und mitgeteilt, dass bereits alle möglichen dienstrechtlichen Maßnahmen ergriffen worden seien. Was genau das für den Mann bedeutet, wollte das BKA wegen des Schutzes der Persönlichkeitsrechte nicht sagen.

Keinen Zusammenhang mit Edathy-Fall

Auch zur Höhe der Geldauflage machte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft keine Angaben, sprach aber von einer empfindlichen Summe. Ob der Mitarbeiter auch beruflich beim BKA mit kinderpornografischem Material zu tun hatte, dazu wurde weder vom BKA noch von der Staatsanwaltschaft etwas gesagt. Der 40-Jährige habe bei seiner Vernehmung keinen Zusammenhang mit seiner Arbeit als Rechtfertigung für sein Handeln angeführt, sagte die Bonner Sprecherin.

Der aktuelle Fall steht laut BKA nicht im Zusammenhang mit der Kinderpornografie-Affäre um den SPD-Politiker Sebastian Edathy. Im Zuge der Ermittlungen war bekanntgeworden, dass neben Edathy auch ein BKA-Beamter auf der Kundenliste eines kanadischen Kinderporno-Rings stand.

mod/DPA / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(